Portal Deutscher Fachgesellschaften
Detailansicht
Alles
Corporate Design
Editorial
Webdesign
Geschäftsausstattung
Akzidenzien
Plakate
Research
Projektübersicht
Die Eisfeld Ingenieure ist ein Bauingenieurbüro das klassische und visionäre Architekturentwürfe plant und in der Umsetzung begleitet. Das Erscheinungsbild besteht im Wesentlichen aus einer charakteristischen Schrift, klaren, übersichtlichen Layouts, die die Dokumentationsfotografien der umgesetzten Projekte repräsentativ in den Vordergrund stellen.
Foto Documentahalle (2 +4): Dieter Schwerdtle
Framelab zieht mit seinem Namen Parallelen zwischen Visueller Kommunikation und dem kommunikationswissenschaftlichen Begriff des Framings, bei dem durch selektive Betonung, Akzentuierung und Attributierung wesentliche Merkmale vermittelt werden.
Die »Frames« sind demnach emotional und normativ besetzte, überwiegend unbewußt vermittelte Basisvorstellungen und bilden den Rahmen für wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit.
Die Stiftung Buchkunst begleitet kritisch die Produktion von Gebrauchsbüchern in Deutschland. Sie führt den jährlichen Wettbewerb der »Schönsten deutschen Bücher« durch, in dem es um die gelungene Verbindung von Inhalt und Form geht. Die prämierten Bücher werden in einem Katalog dokumentiert. Die Funktionen des Katalogs – visuelle Dokumentation der prämierten Bücher einerseits und Nachschlagwerk für Hersteller und Buchgestalter andererseits – wurden in dieser Reihe erstmals visuell herausgestellt, indem den prämierten Büchern ganze Bildseiten einräumt wurden und die Herstellungsangaben in einen übersichtlichen Anhang gestellt werden.

Entwurf, Konzeption, Layout, Satz. Umsetzung in Zusammenarbeit mit Nina Hardwig, Alexander Müller, Tanay Oral, Selina König, Lukas Bunkowski. Fotografie: Thomas Hörenz
Das Documenta Archiv ist eine der umfassensten Spezialbibiotheken für moderne Kunst in Deutschland. Es umfaßt Bücher, Zeitschriften, sowie Akten, Zeitungsausschnitte, Fotos, Filme und Drucksachen der Documenta. Es unterstützt die Organisation der Documenta sowie die wissenschaftliche Arbeit von Studenten, Doktoranten und Forschern. Die in einem Fächer zusammengefassten Karten stellen die Sammlungsbereiche vor und zeigen je ein ausgewähltes Stück des Archivs. So wird die Besonderheit der Institution visualsiert und die vielen Nutzungsmöglichkeiten des Archivs kommuniziert.
Entwurf und Konzeption in Zusammenarbeit mit  Rolf Eusterschulte.
Der Katalog für den Künstler Oliver Ross der Galerie Melike Bilir zeigt Arbeiten wie die Installation Neurosengartenreaktor, die Flat Showcases und die Edition »You can't always eat what you see«.
Melike Bilir ist Hamburgs jüngste Galeristin. In ihren Räumen in der Admiralitätsstraße zeigt sie ein unangepaßtes Programm in den Bereichen Malerei, Zeichnung, Installation und Fotografie. Das Corporate Design System greift das Konzept der Galerie mit einem sperrig gesetztem Schriftzug auf und ist an der plakativ gesetzten, kursiven Typografie wiedererkennbar. Anschnitte, Überdrucke und eigenwillige Trennungen spiegeln Haltung und Anspruch der Galerie wieder.
Das Signet für das Projekt »Historisches Erbe Hessen« setzt einen Fokus als auch eine Klammer, die die Aufgabe der Institution – das Präsentieren und Bewahren kultureller Werte in Gegenwart und Zukunft – betont. Die Typografie erinnert an aneinandergereihte Perlen und greift einerseits das Fragile, aber auch das Wertolle des zu schützenden Erbes auf. 

Design und Konzeption in Zusammenarbeit mit Rolf Eusterschulte. Ankauf durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.
Juviu ist ein Label von »Able Labs«, unter dem in Zusammenarbeit mit Designern, Programmierern und Konzeptern digitale Prototypen zur Veröffentlichung und Verknüpfung digitaler und gedrucker Inhalte erarbeitet.
Die Stiftung Futurzwei ist ein Archiv zukunftsfähiger Lebensstile und Wirtschaftsweisen und macht es sich zur Aufgabe, den gesellschaftlichen Wandel sichtbar und polititsch wirksam zu machen. Gesucht wurde eine zugleich rebellische als auch reduktive Ästhetik, die die Haltung einer bewußt analogen Subkultur aufgreift. Das Corporate Design basiert auf einer condensed Typografie, die durch ihren formalen Charakter zugleich reduktiv und plakativ eingesetzt werden kann und arbeitet mit veredelten Recyclingpapieren. Das auf alle Drucksachen gestempelte Datum der Drucklegung verweist auf den Archivcharakter und gibt einen Wink, die Kurzlebigkeit der Produkte einer Wegwerfgesellschaft zu überdenken. 

Entwurf auf Einladung zu einem Pitch 2013. 
Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) ist die Vereinigung wissenschaftlich qualifizierter Soziologen in Deutschland. Das Erscheinungsbild der DGS besteht aus Piktogrammen zusammen gesetzten Rastern, die je nach Anwendung in Formation und Überlagerung variiert werden. Die Piktogramm-Charaktere  visualisieren in der variablen Anordnung gesellschaftliche Prozesse die durch Verknüpfungen, Formationen und Veränderung geprägt sind. Entwurf und Konzeption in Zusammenarbeit mit Rolf Eusterschulte. Entwurf des Fonts in Zusammenarbeit mit Arne Sänger und Roman Terpitz.
Katalog des Bundeswettbewerbs »Kunststudenten stellen aus« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die künstlerischen Einzelpositionen werden grafisch, durch schraffierte Flächen und buchbinderisch, durch verkürzte Seiten, spürbar in voneinander unabhängige Bereiche unterteilt. Die sachliche, von den Bildern separierte Typografie spielt mit der Text-Bild-Trennung, die in Ausstellungen selbstverständlich ist, in Katalogen dagegen in der Regel aufgehoben wird. Auszeichnung mit dem Red Dot Design Award für »hohe Designqualität, die in beispielhafter Weise Ästhetik, Innovation und Prägnanz repräsentiert«.
Der Zeichensatz wurde für eine Publikation für Studienanfänger des Studentenwerks Kassel in Zusammenarbeit Nikola Aehle entwickelt. Der Zeichensatz begleitet den Leser durch die Kapitel und wechselt das Transportmittel auf illustrativen Kapitelseiten.
Plakat und Faltblatt für die Veranstaltung »Kulturelle Übersetzungen« der Isa Lohmann Siems Stiftung in Hamburg. In Anlehnung an das Motiv Otto Neuraths, wurde die Typografie des Titels senkrecht angeordnet. Die senkrechte Leserichtung schafft einen Moment der Irritation, der die Thematik der Veranstaltung aufgreift.
Die Museumslandschaft Hessen Kassel umfasst 18 Standorte von Schlössern, Museum und Gärten in Kassel und Umland. Die Abkürzung mhk und der darauf folgende Mittepunkt deuten die stilisierte Form eines Auges an. Das Logo wird fokussierend auf den Motiven der Museumslandschaft eingesetzt, um auf die Vielfalt, Details und Besonderheiten der mhk aufmerksam zu machen. Die Schrift vermittelt durch die Kehlungen in den Serifen einen aufgeschlossenen, leichtfüssigen Eindruck.

In Zusammenarbeit mit Rolf Eusterschulte, Nikola Aehle und Alexander Müller.
Foto 2, Schloss Wilhelmshöhe Kassel: Dieter Schwerdtle
Buchcover für die kunstwissenschaffentlichen Katalog »Die Erschaffung der Tiere – Tiere in der niederländischen Kunst des Manierismus und Frühbarock« zum Bestand des staatlichen Museums Schwerin.
»Animal Art – Präparierte Tiere in der Kunst« ist die Veröffentlichung der Forschungstätigkeit von Dr. Petra Lange Berndt im Rahmen ihrer Dissertation. Der klassisch und streng wissenschafltich aufgebaute Band untersucht die kunst- und kulturgeschichtliche Bedeutung präparierter Tiere in der Kunst, enthält vielfältiges Bildmaterial von zahlreichen Kunstwerken über historische Illustrationen bis zu naturwissenschaftlichen Schausammlungen. Umschlagentwurf, Satz und Detailtypografie.
Eine Gruppe von Künstlern aus bildender Kunst, Tanz, Schauspiel, Wissenschaft, Theater, Bühnenbild und Musik erarbeitet gemeinsam das Programm vom Theater Ballhaus Ost. 
Das Corporate Design System besteht im Wesentlichen aus der charakteristischen Typografie und dem formalen typografischen Spiel zwischen positiv gesetzter Schrift und der Herausarbeitung durch »Stanzung« aus Farbflächen. Das Prinzip wird im Signet zusammengeführt, ist jedoch auch ohne dieses erkennbar, beispielsweise im Satz eines Programmfaltblatts. Entwurf in Zusammenarbeit mit Rolf Eusterschulte. Umsetzung: Rolf Eusterschulte.
Die Beuys Stiftung 7000 Eichen widmet sich dem Werk des Künstlers Joseph Beuys, das auf der Documenta 7 initiiert wurde und zum Ziel hatte, den urbanen Lebensraum durch das Pflanzen von Bäumen nachhaltig zu verändern. Das Faltblatt betont das Ausschnitthafte das der Pflanzung jedes einzelnen Baums innerhalb des Projekts. Zugleich lädt das Plakat zur Aneinanderreihung ein und läßt sich zu beliebig langen Rapporten oder Plakatwänden aneinanderreihen, was die Vision des Projekts, der stetigen Ausdehnung und Fortsetzung, aufgreift.
Das Mastering Studio »Prime Mastering« bearbeitet Musik internationaler Auftraggeber. Das Erscheinungsbild orientiert sich an den vorherrschenden Farben – Schwarz mit weißen und wenigen leuchtenden Akzenten – und runden Einstellknöpfen eines Mastering Studios. Die Bildsprache greift die Reize eines professionell ausgestatteten Mastering Studios auf und betont mit Portraits Musik hörender Personen den Wert fein ausgesteuerter Musik.
Bei der Vortragsreihe »Der Wert der Kunst« waren Kunstkritiker, -sammler, -versicher und - investoren eingeladen über die Entstehung und Einschätzung eines Werts in der Kunst zu referieren.
Die Plakate orientieren sich stiliistisch an digitalen Bildschirmstreams, auf denen Aktienwerte ständig aktualisiert werden. Die Plakate können in Reihe gehängt werden, um durch ein längliches Plakatband auf einen Vortrag aufmerksam zu machen, oder durch das Nebeneinanderhängen mehrerer Vorträge auf den den Reihencharakter der Veranstaltung hinweisen.
Alles
Corporate Design
Editorial
Webdesign
Geschäftsausstattung
Akzidenzien
Plakate
Research
 
Framelab – Design + Direction // Studio + Research Lab
Minimal Design | Typografie | Corporate Design | Editorial
Framelab
Grafik-Design + Direction
Hamburg

studio kompetenzen leistungen referenzen
kontakt
links

Framelab ist ein Studio für Visuelle Kommunikation mit einem starken Fokus auf Minimal-Design und Typografie. Spezialisiert auf die Bereiche Corporate und Editorial Design entwickeln wir eigenständige visuelle Sprachen für Projekte aus Kunst, Kultur und Gestaltung, Gesellschaft und Wissenschaft.

Typografie
Als zentrales Element der Kommunikation ist Schrift für uns ein wesentlicher Aspekt bei der Visualisierung von Inhalten. Dabei sind wir versiert in der Anwendung und schaffen je nach Inhalt Emotion, Struktur, Lesbarkeit und Leserführung, Übersichtlichkeit und Nutzerfreundlichkeit und nutzen die neuen Möglichkeiten besonderer Schriften im Webdesign.
 
Corporate Design
Spezialisiert in der Entwicklung und Implementierung ganzheitlicher Corporate Design Systeme, beraten, begleiten und koordinieren wir den Aufbau medienübergreifender Gesamtkonzeptionen, die zur differenzierten und eigenständigen Sichtbarkeit des Unternehmens führen. 
 
Editorial Design
Mit Leidenschaft für konzeptionelle Buchgestaltung entwickeln wir anspruchsvolle und unkonventionelle Broschüren, Bücher und Geschäftsberichte. Durch Gestaltung, Aufbau, Typografie und Materialität schaffen wir dem Inhalt entsprechende Konzentration in einem beständigen, besonderen Objekt. 
Design
Wir analysieren, reflektieren und sondieren das Projektspezifische und dessen Voraussetzungen und Ziele. Mit Blick auf den inhaltlichen und visuellen Gesamtzusammenhang entwickeln wir Farb-, Bild- und Materialkonzepte, wählen dem Inhalt entsprechende Typografie und finden medienübergreifende Designlösungen, die klare Differenzierungs- und Wiedererkennungsmerkmale schaffen.
 
Direction
Wir übernehmen die künstlerische Leitung der Umsetzung, Implementierung und Pflege umfassender, medienübergreifender Designkonzeptionen und begleiten die Projektkoordination und -Kommunikation bis zur Fertigstellung. Anhand von vorhandenen Inhalten und Materialien entwickeln wir aussagekräftige Konzeptionen und unterstützen bei Bedarf die Ergänzung durch Recherche oder Neuerstellung in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus Text, Fotografie und Illustration.
 
Herstellung
Wir betreuen den professionellen Herstellungsprozess, erstellen die Reinzeichnung der Entwürfe und übernehmen Überlegungen zur Materialität und Produktion. Wir sind versiert in der Planung von Haptik, Veredelung und besonderer Verarbeitung, finden Experten für Druck, Bindung oder Programmierung und übernehmen Anfragen, Kommunikation und Koordination im Herstellungsprozess.
 
Referenzprojekte
Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Essen
Documenta Archiv, Kassel
Museumslandschaft Hessen Kassel
Hessisches Ministerium für Bildung und Forschung, Wiesbaden
Stiftung Buchkunst, Frankfurt
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik, Bonn
Universität Kassel, Kassel
Kunsthochschule Kassel, Kassel
Theater Ballhaus Ost, Berlin
Galerie Melike Bilir, Hamburg
Isa Lohmans Siems Stiftung Hamburg
Beuys Stiftung 7000 Eichen, Kassel
Eisfeld Ingenieure, Kassel
Prime Music Mastering, Braunschweig
Deutsche Fachgesellschaften, Studium.org
 
Auszeichnungen
Die Arbeiten ›Die schönsten deutschen Bücher‹ für die Stiftung Buchkunst und ›Kunststudenten stellen aus‹ für die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, wurden mit dem Red Dot Design Award für »hohe Designqualität, die in beispielhafter Weise Ästhetik, Innovation und Prägnanz repräsentiert«, ausgezeichnet.
 
Inhaberin
Sarah Cords studierte Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Corporate und Editorial Design an der Kunsthochschule Kassel bei dem Schweizer Professor Christof Gassner. Inspiriert durch ihren Studienaufenthalt an der Kunsthøgskole i Bergen, Norwegen und Studienreisen nach Paris, Amsterdam und Peking nimmt sie ab 2005 ihre Arbeit u.a. für die Museumslandschaft Hessen Kassel, die Deutsche Gesellschaft für Soziologie, das Documenta Archiv und die Beuys Stiftung 7000 Eichen auf. 2008 schließt sie ihr Studium mit Auszeichnung und Ernennung zur Meisterschülerin ab. Seit 2009 lebt sie in Hamburg und arbeitet für Auftraggeber im ganzen Bundesgebiet.
Kontakt

Framelab Design + Direction / Geschäftsführung: Sarah Cords
Susannenstraße 8 / 20357 Hamburg
M: +49 (0)178 286 82 86 / T: +49 (0)40 43 27 71 39
E: post@frmlb.de / Web: www.frmlb.de






















Angebote

Angebote stimmen wir auf Basis eines Vorgesprächs detailliert auf individuelle Wünsche und Anforderungen ab. Besprechungen in der Briefing- und Planungsphase und Präsentationen der Ergebnisse finden bei Bedarf bundesweit am jeweiligen Unternehmens- oder Projektstandort statt. 

Jobs
Für projektbezogene Zusammenarbeit suchen wir immer ambitionierte Kooperationspartner aus den Bereichen Programmierung, Fotografie, Styling, Illustration und Text u.a. und freuen uns über Portfolios per Link oder Mail.
 
Praktikum
Aktuell bieten wir keine Praktikumsplätze an. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht allen Anfragen persönlich antworten können.















Impressum
Verantwortlich für den Inhalt: 
Framelab Design + Direction / Sarah Cords
Susannenstraße 8 / 20357 Hamburg
M: +49 (0)178 286 82 86 / T: +49 (0)40 43 27 71 39
Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE 267747403
 
Fotografie: Framelab, Hamburg; Dieter Schwerdtle, Kassel; Pavlo Vakhrushev, jStock maksymowicz peshkova; Rafal Olechowski Pixel Embargo, Fotolia.com; Ollo – istockphoto.

Programmierung: Jens Wedler, Braunschweig

Haftungshinweis: 
Der Inhaber dieser Website übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Informationen dieser Website werden ohne Gewähr zur Verfügung gestellt. Der Inhaber dieser Website übernimmt daher keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen. Der Ersteller haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, aus der Nutzung des Informations- und Funktionsangebotes dieser Seite. Das gilt insbesondere auch für die ausgewiesenen Links zu anderen Sites auf deren Inhalt der Inhaber dieser Website keinen Einfluss hat und daher keine Haftung hierfür übernimmt. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
 
Urheberrecht: 
Alle auf dieser Seite wiedergegebenen Abbildungen, Illustrationen, Texte und Dateien sowie das Webdesign unterliegen dem Urheberrecht sowie den übrigen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen nicht kopiert oder verändert werden. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung dürfen sie ausschließlich zu rein privaten Zwecken verwendet werden. Der Nutzung der Daten dieser Website ist ausdrücklich unerwünscht. Zuwiderhandlungen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verfolgt. © Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen nur mit Genehmigung durch Framelab.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics:
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.