Die in der Bundeskunsthalle biennal stattfindende Ausstellung »Kunststudenten stellen aus« zeigt aus 24 deutschen Kunsthochschulen jeweils zwei ausgewählte Studierende der freien Kunst. Auftrag war die Gestaltung eines Katalogs, der die zahlreichen künstlerischen Positionen zugleich voneinander differenziert und zusammenfaßt. Die jungen künstlerischen Einzelpositionen werden grafisch, durch schraffierte Flächen und buchbinderisch, durch verkürzte Seiten, in autonome Segmente unterteilt. Die sachliche Typografie spielt in der Text-Bild-Trennung mit der Sehgewohnheit, die in Ausstellungen selbstverständlich ist, in Katalogen dagegen in der Regel aufgehoben wird. Unter der perforierten Japanbindung verbirgt sich ein 1:1 Ausschnitt der Werke.

Auszeichnung mit dem Red Dot Junior Award für »hohe Designqualität, die in beispielhafter Weise Ästhetik, Innovation und Prägnanz repräsentiert«.

Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung | Deutsches Studentenwerk
Freie Konzeption | Buchgestaltung und Satz | Organisation | Herstellungsbetreuung