Die Beuys Stiftung 7000 Eichen widmet sich dem Werk des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 auf der Documenta 7 initiiert wurde. Es hatte zum Ziel, den urbanen Lebensraum durch das Pflanzen von Bäumen nachhaltig zu verändern und wird bis heute erhalten, gepflegt und fortgesetzt. Beauftragt war die Entwicklung eines plakativ einsetzbaren Faltblatts zur Ankündigung eines wissenschaftlichen Symposiums, das Inhalt und Charakter des Projekts ins Bewußtsein rückt. Das Faltblatt betont durch die ausschnitthafte Gestaltung und die Möglichkeit der seriellen Aneinanderreihung zu beliebig langen Rapporten oder zu Plakatwänden einen zentralen Aspekt der Arbeit: die Vision des Projekts, der stetigen Ausdehnung und Fortsetzung.

Auftraggeber: Beuys Stiftung 7000 Eichen
Freie Konzeption | Gestaltung | Herstellungsbetreuung