Die Stiftung Buchkunst begleitet mit dem jährlichen Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher« kritisch die Produktion von Gebrauchsbüchern in Deutschland indem Bücher, die Inhalt, Form und Herstellung gelungen verbinden ausgezeichnet werden. Auftrag war die Gestaltung des Katalogs, der die prämierten Büchern für Buchliebende repräsentativ dokumentiert und gleichzeitig der Funktion als Nachschlagewerk anspruchsvoller Hersteller und Buchgestalter gerecht wird.In der Tradition dieser Reihe wurden die prämierten Büchern erstmals auf reinen Bilddoppelseiten in einer filmisch angeordneten Reihe von Inhaltsseiten auf Bilderdruckpapier gezeigt. Die Herstellungerangaben wurden mit einer Buchnummer zugeordnet in einem Textanhang übersichtlich zusammengefasst.

Auszeichnung mit dem Red Dot Junior Award für »hohe Designqualität, die in beispielhafter Weise Ästhetik, Innovation und Prägnanz repräsentiert«.

Auftraggeber: Stiftung Buchkunst, Frankfurt
Aufgaben: freie Konzeption | Buchgestaltung und Satz | Organisation | Herstellungsbetreuung | Fotografie: Thomas Hörenz